Wohnzimmer

10. Adventskalendertürchen 2020

9. Adventskalendertürchen 2020

8. Adventskalendertürchen 2020

7. Adventskalendertürchen 2020

6. Adventskalendertürchennikolaustag am 2. Advent 2020

5. Adventskalendertürchen 2020

4. Adventskalendertürchen 2020

3. Adventskalendertürchen 2020

2. Adventskalendertürchen 2020

1. Adventskalendertürchen 2020

Kontrastreiche Ausstellung von Rita-Maria Schwalgin im W.I.P.

Ausstellungsdauer 11.10.2020 - 03.01.2021

Kontraste: Fotografiert. Gemalt. Gedruckt. In der Tat sind die ab 11. Oktober bis 3. Januar ausgestellten Arbeiten der Dortmunderin Rita-Maria Schwalgin sehr kontrastreich - von den Techniken, Größe und Inhalten her. Schwarz-weiße Holzdrucke, teils kombiniert mit Malerei hängen neben farbstarken Fotografien.

Erstmalig werden die experimentellen Arbiten bei der Eröffnung diesen Sonntag gezeigt. Es gibt eine kleine Einführung mit musikalischem Rahmen.

Inhaltlich, verbindendes Element ist das Thema Klimawandel. Die zerstörerische Kraft der Orkane Kyrill (2007) und Friederike (2018) sowie die extrem trockenen Sommer hinterließen sichtbare Spuren in der Natur. Die erschreckenden, direkt sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels entlang der Autobahnen inspirierten Schwalgin zu den grafischen Arbeiten. Sie spielt mit den Assoziationen an gefällte Bäume, abgestorbene Wälder.

Alles dominierend – auch von der Größe her – hat auch die „Arche Noah“ Platz im „Wohnzimmer im Piepenstock“ (W.I.P.) gefunden. Es sind zwei großformatige Fotos des Dortmunder Nashorns (im Besitz der Eheleute Büscher). Nach der biblischen Überlieferung rettete Noah auf Geheiß Gottes in der Arche seine Familie sowie paarweise Tiere vor der „großen Flut“. Indirekt knüpft Schwalgin hiermit die Frage zum Überleben an.

Corona-bedingt wird zur Vernissage um Voranmeldung gebeten, unter 0174-8832169 oder info@schwalgin. Eintritt frei, der Hut ist dabei.

Natürlich ist die Ausstellung zu den W.I.P.-Öffnungszeiten zu sehen, sowie nach individueller Absprache. Das W.I.P. nimmt teil beim Hörder-Sehfest (24. und 25. Oktober, Standort 7) und dann werden weitere Arbeiten Schwalgins gezeigt und zu kaufen sein.

die Zeiten für Künstler sind extrem schwer und auch das W.I.P. kämpft um sein Überleben. Mit ARTigen Grüßen, Rita-Maria Schwalgin

Einen weiteren Einblick auf das Sehfest ist auch schon im „Haar Style Serpil“, Märkische Straße 33. Dort sind im Schaufenster zwei fotografische Arbeiten zu sehen.

Ort: Wohnzimmer im Piepenstock (W.I.P.), Schildstr. 1, 44263 DO-Hörde
Kontakt: R.-M. Schwalgin, 0174-8832169 oder info@schwalgin.de.
www.marco-jorge-rudolph.de
www.kunstdomaene.de
www.kulturquartier-hoerde.de
und Facebook

Samstag, 31. Oktober 2020 • 20Uhr

Chrisses Acoustic   

Chrisses AcousticGeniales Popduett mit der Top Sängerin Christina Bro.
– Christina Broo (Gesang) und Chris Janssen (Gitarre) –  mit eigenen akustischen Stücken! Chrisses ist das Beste was uns musikalisch passieren konnte. Wir machen jetzt genau das, was wir schon immer tun wollten!

Freitag, 30. Oktober 2020 • 20Uhr

Willi Thomzcyk

Willi ThomzcykICH DANKE ALLEN FÜR NICHTS.
Ein besinnlicher Abend erwartet dich und eine digitale Entkrümmung.
Hoch mit dem Hintern raus in die echte Welt.

Donnerstag, 29. Oktober 2020 • 20Uhr

Dan Frazer

Dan Frazer„Jedwede Musik aus Schottland und Irland, mit all ihrer Schönheit und Emotion, hat mich schon in jungen Jahren gefangen genommen.“… Dan Fraser

Das 14. Hörder Sehfest • Offene Ateliers 2020

Das 14. Hörder Sehfest • Offene Ateliers 2020Samstag 24. Oktober 14-19 Uhr
Sonntag 25. Oktober 11-18 Uhr

Wie in all den vergangenen Jahren dürfen Sie sich auch diesmal auf die neuen Arbeiten altbekannter Künstler und Künstlerinnen freuen. Aber wie immer gibt es auch hier und da Neues zu entdecken.

Seiten