Wohnzimmer

Samstag, 8. Oktober 2022 • 20 Uhr

- Fire And Rain

Fire And RainSinger/Songwriter Duo
Lutz Schröder und Bernd Höke, beides „alte Hasen“, sind nach langen Jahren in unterschiedlichsten Formationen wieder als Gitarren-Duo unterwegs –
aber nicht rein akustisch, sondern auch elektrisch, mit Keyboards und mit Loops! Bekanntes und weniger Bekanntes aus Rock, Pop und Folk, eigene Songs.
Freut Euch auf ein musikalisch und klanglich abwechslungsreiches Programm mit Überraschungen!

Kleiner Zusatz: Damit auch die fußballbegeisterten BVB Fans in den vollen Konzertgenuss kommen können und nach dem Spiel Dortmund-Bayern noch einen Kulturfuß vor die Tür kriegen, beginnt das Konzert am 8.10. von "Fire and Rain" 30-45 Minuten später. Also ca 20:30 Uhr.
Liebe Grüße aus dem Piepenstock,
Euer Kulturwirt Marco Jorge Rudolph

Freitag, 7. Oktober 2022 • 20 Uhr

- Don Alder

Don AlderDer Kanadische Fingerstyle Gitarrist Don Alder ist ein echter Akrobat auf seinem Instrument und eine Klasse für sich.  
Sein dynamisches Spiel, ausschliesslich akustisch, ausschliesslich mit irrwitzigen Zupf - und perkussiven Klopf-Techniken ist sind wahrhaft verblüffend.

Donnerstag, 6. Oktober 2022 • 19 Uhr

- Das offene Mikrofon

Das offene MikrofonBühnenstürmer und Rampensäue auf der offenen Bühne.

Freitag, 9. September 2022 • 20 Uhr

Guntram Leuchtkäfer Bluesband

Guntram Leuchtkäfer BluesbandMan hat den Blues, oder man hat ihn nicht. Basta. Und wenn man ihn mal hat, kriegt man ihn nicht wieder los...
(Wim Wenders)
 
guntram-leuchtkaefer-bluesband.jimdofree.com/bandinfoIm Cache
 
Musikalisch schlägt die Guntram Leuchtkäfer Bluesband die Brücke vom elektrischen City-Blues im Stile der 50er Jahre zu modernen Spielarten des Blues, die Rock-, Funk- und Jazzelemente vereinen. Gegründet wurde die Guntram Leuchtkäfer Bluesband im Jahr 1980 (aus dieser Zeit stammt auch der bekloppte Name) und firmierte von 1990 bis 2010 unter dem Label GL Bluesband
 
Und so thematisiert die Guntram Leuchtkäfer Bluesband die ganze Bandbreite der typischen Bluesmotive: die harte Maloche ("Nachtschichtblues"), durchzechte Nächte ("Montagmorgen Blues"), die unerfüllte Liebe oder die chronisch klamme Kasse eines Musikers ("Ich bin wieder inne Miesen") – alles mit deutschen Texten in Ruhrpottsprache und immer mit Heimatbezug zur Herkunft der Band: dem Kohlenpott.
 
Musikalisch schlägt die Guntram Leuchtkäfer Bluesband die Brücke vom elektrischen City-Blues im Stile der 50er Jahre zu modernen Spielarten des Blues, die Rock-, Funk- und Jazzelemente vereinen.
 
Gegründet wurde die Guntram Leuchtkäfer Bluesband im Jahr 1980 (aus dieser Zeit stammt auch der bekloppte Name) und firmierte von 1990 bis 2010 unter dem Label GL Bluesband. In diese Zeit fielen die größten Erfolge der Band, in der man deutschlandweit gern gesehener Gast in den Clubs und auf Festivals der Bluesszene war. Dabei kreuzten Namen wie Alvin Lee, Chicken Shack, John Mayall oder Chris Farlowe den Weg der Band. Nach hunderten Auftritten und der berüchtigten Ochsentour machte die Band ab 2010 eine lange Pause.
 
Seit 2016 erfolgt der Neustart in der klassischen Trio-Besetzung: Jochen Bauer (Mitgründer der Band, Gitarre und Gesang), Ernst Kammann (Bass) und Stefan Schreiner (Drums). Das Konzept der Band, thematisch auf das Ruhrgebiet zu setzen, gepaart mit dem swingenden Gitarrenstil und der mitreißenden Rhythmusgruppe, geht auf. Regelmäßig feiern die Fans auf den Konzerten den Guntram Leuchtkäfer Blues. Die Band ist dabei, sich ihren festen Platz in der heimischen Bluesszene zu erobern.
 
Musikalisch schlägt die Guntram Leuchtkäfer Bluesband die Brücke vom elektrischen City-Blues im Stile der 50er Jahre zu modernen Spielarten des Blues, die Rock-, Funk- und Jazzelemente vereinen.
Alles mit deutschen Texten in Ruhrpottsprache und immer mit Heimatbezug zur Herkunft der Band: dem Kohlenpott.

2. und 3. September 2022 • 20 Uhr

Beim Bandweekend am 2. und 3. September ereignen sich jeweils Freitag und Samstag 2 Music-Acts auf der Piepenstockbühne.
Beginn immer 20 Uhr.

Freitag, 2. 9. 2022 kommt Kalle Moosherr mit Originalmaterial aus rockiger Alltagslyrik
und die Daria Kriegs Band mit deutsch-sprachigem BluesRock aus eigener Fertigung.

Kalle Moosherr

Kalle Moosherrbestürmt die Bühnen im ganzen Ruhrgebiet gelegentlich mit Band aber vor
Allem auch als Solist ist er gerngesehener und gehörter Gast bei sämtlichen Open Mike
Veranstaltungen. Bissige Texte schreibt er nicht nur für seine Songs sondern sie stehen auch einfach , schwarzhumorisch ganz für sich. Kalle begleitet sich mit der Gitarre. Sein Programm triggert zum Lachen und Nachdenken und ist dabei ziemlich rockig.

Daria Kriegsband

Daria KriegsbandAus der Feder von Daria Kriegs: Blues, Latin, Swing und Ballade. So präsentiert sich ihre Band und schafft mit mitreißenden Grooves eine packende Live Atmosphäre. Daria’s musikalische Herkunft ist geprägt von Rock, Blues und Songwriting. In dieser Musik paaren sich Blues mit Latin, Ballade mit Swing. Text und Musik verschmelzen zu einer Einheit. Geschichten aus dem Alltag, auch mal ein ernstes Thema - alles wird mit feiner „Textklinge“ in deutscher und englischer Sprache bearbeitet.Samstag
 
Samstag, 3. 9. 2022
freuen wir uns auf Deutschrock von "Systemlieferant" mit Guido Schlösser (Key,Voc)
und der Dortmunder Band "IrmaK"

Systemlieferant

SystemlieferantStimmgewaltiger, Tastenstarker Minimal Glamrock.
Marco Rudolph (Vox,Git) und Guido Schlösser (Keys), die sich in Anlehnung an den brisanten Popular-Begriff, Systemrelevanz von Kultur, „Systemlieferant" nennen, spielen eine Auswahl eigener Songs und sinnfällig bearbeiteter Cover-Visionen, mit deutschen Texten. Aufblitzende Ironie und Sarkasmus, sowie Bezüge zu realen Absurditäten des echten Lebens sind rein zufällig
Bleibt ganz ruhig.....

IrmaK:

IrmaK:Zeitloser Gitarrenpop der facettenreiche, fein abgestimmte Sound ist auffällig tanzbar und formt sich zu einer wilden Mischung aus Rock, Pop und Moderncountry. Die Geschichten der Irmas handeln von den Widrigkeiten des Lebens, beleuchten eine zunehmend merkwürdig erscheinende Gesellschaft und erzählen von den Fluchtversuchen daraus. Gesungen wird deutsch „Wir sehen wenig Sinn "Indie-Irgendwas" oder ein Siegel "Deutsch" drauf zu pappen. Aber ja, wir denken und fühlen in Deutsch, also gabs da nie die Frage nach der Sprache“, posaunt Christoph, Sänger der Irmas.

Donnerstag, 1.September 2022 • 19 Uhr

- Das offene Mikrofon

Bühnenstürmer und Rampensäue können ihre Lieder auf der offenen Bühne, in das offene Mikro im Piepenstock singen und spielen. Ausdrücklich aber auch talentierte Zuhörerinnen und Mitschnipper sind hoch willkommen

Samstag, 27. August 2022 • 20 Uhr

- Mathias Held

Mathias HeldSingerSongwriter - JazzPop mit Piano, Groove und Loops.  Songkabarett  mit Spaß und Intellekt (quasi Fun´s Schöngeist) - aber gleichzeitig unglaublich banane. Krumm um die Ecke gedacht.
Mit leisem Humor wendet Matthias Held sich aktuellen Entwicklungen auf den unterschiedlichsten Ebenen zu. Jede Geschichte wird vor allem von seiner außergewöhnlichen Stimme getragen. Matthias Held bewegt sich dabei elegant zwischen coolen Jazz-Rhythmen und echtem  Singer-/ Songwriting

Freitag, 26. August 2022 • 20 Uhr

- Rolf Klaer Band

Rolf Klaer BandPop-Rock aus eigener Fabrikation. Immer melodisch und harmonisch, manchmal sanfter, manchmal etwas schneller, mal getragen. Der Ex-White-Sänger und Gitarrist Rolf Klaer hat seine besten Songideen aus drei Jahrzehnten im Studio aufgenommen und über Monate hinweg live-tauglich gemacht.

Vom straight vorgetragenen Downbeat über Rock´n´Roll bis zum Raggae und Blues ist alles dabei.

Freitag, 19. August 2022 • 20 Uhr

- Lulus Salonkapelle

Lulus SalonkapelleDie akustische Swingband,  bereist zielsicherdie schönsten Stationen der Pop- und Jazzgeschichte von den 30er Jahren bis heute. Lässiglasziv verschnürt mit Federboa und Zigarettenspitze. Von Zahrah Leander bis France Gall, von Charie Chaplin bis Django Reinhardt reicht der musikalische Bogen. Ob schnell oder balladesk - alles in ihrem eigenen Gypsysound.

Samstag, 13. August 2022 • 20 Uhr

- Jane Franklin & Buck Wolters

Jane Franklin & Buck WoltersEine Sängerin, deren Stimme unter die Haut geht und ein Gitarrist der mit seiner Virtuosität eine komplette Band ersetzt. Das Programm von Jane Franklin ( New York ) und Buck Wolters (Dortmund) umfasst Klassiker der Black-Music-Tradition von Ella Fitzgerald bis Stevie Wonder, von Ray Charles bis Otis Redding, aber auch Traditional Blues und Popsongs.

Freitag, 12. August 2022 • 20 Uhr

- The Neckbellies

The NeckbelliesEddie Arndt und Thomas Hecking sind beide seit vielen Jahren in der hiesigen Folkszene in verschiedenen Formationen unterwegs. Ihre handgemachte akustische Musik ist geprägt von Eddies rauem, kraftvollen Gesang und dem volltönenden Fundament seines Gitarrenspiels, sowie Thomas’ lebendigem Akkordeonspiel, das durch Irish Folk und Cajun-Musik inspiriert ist. Typisch irische Jigs und Reels, Stücke aus der keltischen Musik sowie Songs aus dem Rock und Popbereich.

Sonntag, 7. August 2022 • 17 Uhr

- Hymnia

HymniaHybridbveranstaltung
Das musikalisch ambitionierte und kunstinteressierte Publikum erwartet eine Hybrid-Veranstaltung der besonderen Art: Vier Vertreter*Innen aus Musik, Tanz und Gesang finden sich zusammen, um auf der Bühne gemeinsam eine gemalte Komposition umzusetzen. Nur wer den Impuls verspürt, tritt in Erscheinung. Ansonsten bleibt der/die MusikerIn still, die Tänzerin reglos.

Samstag, 6. August 2022 • 20 Uhr

- Padiva

PadivaSoul und Rock in der Tradition der späten 50er bis zu den frühen 70ern.
Den  Herzschlag kontrolliert Miss Funky Luisa, das Fundament legt Reverend Sky. Doc C.Toxic sorgt auch mal für schräge Harmonien über die Padiva ihre markante Stimme legt.

Donnerstag, 4. August 2022 • 19 Uhr

- Das offene Mikrofon

Das offene MikrofonBühnenstürmer und Rampensäue können ihre Lieder auf der offenen Bühne, in das offene Mikro im Piepenstock singen und spielen. Ausdrücklich aber auch talentierte Zuhörerinnen und Mitschnipper sind hoch willkommen.

Samstag, 30. Juli 2022 • 20 Uhr

- Rolf Klaer Band

Rolf Klaer BandPop-Rock aus eigener Fabrikation. Immer melodisch und harmonisch, manchmal
sanfter, manchmal etwas schneller, mal getragen. Der Ex-White-Sänger und -
Gitarrist Rolf Klaer hat seine besten Songideen aus drei Jahrzehnten im Studio
aufgenommen und über Monate hinweg live-tauglich gemacht, Rhythmisch be -
wegt sich die Band durch ein sehr breites Spektrum vom straight vorgetrage -
nen Downbeat über Rock´n´Roll bis zum Raggae und Blues ist alles dabei.

Seiten