Samstag, 14. März 2020 • 20 Uhr

- Tremoniacs -

TremoniacsEine Auswahl an Stücken, so bunt wie die Vorlieben der einzelnen Musikerinnen und Musiker.
Sie Kommen ursprünglich, bis auf einen, aus Dortmund. Vier von den sechs Bandmitgliedern waren in den 80ern die Rockband"Pottrock", Moni Nagler (voc+perc), Reiner Nagler (drums), Detlev Brüne(git+voc) und Klaus G. Kukuk (bass+voc). Auftritte im Hüttendorf der "Startbahn West" , im Programm der Veranstaltung  "Rock und Lieder gegen Strauss" mit Journey, Aircraft, Insterburg & Co. in der Westfalenhalle und bei vielen anderen zeitkritischen Veranstaltungen, wo mal ..."Mir reichts" gesagt und gesungen werden musste.  
Uli Wolf (voc und bass) kommt aus dem Theater, hat in zwei Frauenbands z.B. "Hop la Hop" ihren musikalischen Einstieg gemacht und ist in dem Kultfilm "Jede Menge Kohle", von unserem Dortmunder Adolf Winkelmann zu sehen. Mit Bruno Knust auf Tournee, dann im Kinder-und Jugendtheater tätig, hatte sie wieder Lust auf Musik, eine Anlage gekauft und eine Band gegründet. Nach ein paar  Umbesetzungen ist der Bande  jetzt kein Weg zu weit, sich einmal pro Woche zur Probe in Dortmund zu treffen!
Rytm-git "Dante" Detlev Brüne, hat die weiteste Anfahrt aus Bielefeld. Solo-git, Roland Geile, kommt schon immer aus Hagen und  ist nach 6 Bands 2011 bei den Tremoniacs aufgeschlagen und geblieben. Bassist Klaus G. Kukuk hat in verschiedenen Bands mit unterschiedlichen Musikrichtungen gespielt und kommt aus Unna.
Es macht ihnen Spaß, euch die Coverversionen ihrer Lieblingsstücke ... von den Pretenders,Tom Petty, Dusty Springfield, Sheryl Crow, Adele, Mando Diao..und vielen anderen, vorzustellen.
Die Tremoniacs machen "Hits quer beat". Die Spaßbasis ist in Dortmund.
Eine Auswahl von Stücken, so bunt wie die Vorlieben der einzelnen Musiker und Musikerinnen. Vier von den sechs Bandmitgliedern waren in den 80er Jahren die Rockband Pottrock und waren damals eine der aktivsten Bands bei zeitkritischen Veranstaltungen.