Haus Rode

Sonntag, 6. Mai 2018 • 11.00 - 15:00 Uhr

- Breakefast Club Das kreative Sonntagsfrühstück -

- Breakefast Club Das kreative Sonntagsfrühstück -

Samstag, 5. Mai 2018 • 20:00 Uhr

- Sundown -

SundownWir covern die besten Songs der großen Siebziger Jahre Songwriter wie Cat Stevens, Simon and Garfunkel, Neil Young, America, Ralph Mc Tell etc, aber auch Nummern der Beatles oder Steve Harley.

Zwei Gitarren, ein Bass, und alle Stimmen, die es braucht, um die Songs der großen Singer-/Songwriter mit starker Hingabe und Authentizität aufleben zu lassen. Die Setlist verheißt ein unvergessliches Erlebnis und einen wunderbaren Trip in die große Zeit der Akustikgitarren, mit all der Lagerfeuer- Romantik, die nötig ist, um Erinnerungen wach zu rufen.

Freitag, 4. Mai 2018 • 20:00 Uhr

- Liz & Taylor -

Liz & TaylorStimme und Gitarre: So setzt sich die simple Formel des Duos zusammen, Sie sind emotional und voller Nähe. Immer mit überraschenden Momenten!

Face to Face präsentieren, der Gitarrist Jürgen Geppert und de Sängerin Petra Stief, einfach erfrischend, handgemachte Hörerlebnisse.

Eine kleine Erlebnisinsel, die nicht massentauglich sein will. Anstatt die vorhersehbaren Original-Cover über den Bühnenrand zu werfen, überzeugen Liz & Taylor mit ihren eigenen Interpretationen und Arrangements bekannter und unbekannter Songs.

Donnerstag, 3. Mai 2018 • 19:00 Uhr

- Das offene Mikrofon -

Das offene MikrofonIhr könnt Euch vorher anmelden oder auch spontan entscheiden zu kommen. Hobbymusiker oder angehende Profis finden hier ebenso Gehör,  wie alle anderen Singersongwriter, Duos, Gebläsen oder Accapellisten.

Immer ist es ein Abend zum Zuhören, Kontakte knüpfen, Musiker und andere Künstler Kennenlernen oder einfach eine Chance, sich einem Publikum vorzustellen. Einfach ein Termin für den musikalischen Austausch, wobei auch Autoren oder Slammern und Anderen Output - Künstlern das Brett´l offen steht

Sonntag, 29. April 2018 • 11:00 Uhr

- Breakefast Club, Das kreative Sonntagsfrühstück -

Breakefast Club

Samstag, 28. April 2018• 20:00 Uhr

- Aber Gut -

Aber GutLiedermaching aus Dortmund, zwischen Pop, Jazz, Folk, klassischem Singer-Songwriting und moderner literarischer Comedy. Jenseits von Barth und Zopf, jenseits von Luke und Truke, mit Spaß und Intellekt (quasi Fun´s Schöngeist) - aber gleichzeitig unglaublich banane. Stefan Peters (Jack) und Matthias Ortmann (Chuck) trafen sich bei einem kurzlebigen A cappella- Projekt. Nach dem Begräbnis packten sie einige der Songs ein und überlegten sie einem Gitarristen vorzustellen. Plek alias Thilo Champignon trank ein Pilz mit ihnen - und schon war die Sache klar.

Die drei zusammen sind: ABER GUT! Klingt komisch, ist aber gut! Songs über Scheinphilosophie, skurrile Berufswünsche, Freundschaft, Essen, Skurrilitäten der deutschen Sprache, Westfalens und der Welt allgemein, eingebettet in eine große stilistische Bandbreite, aber fast ausschliesslich mit zwei Stimmen und Gitarre.

Freitag, 27. April 2018 • 20:00 Uhr

- New Hotclub de Ruhr -

New Hotclub de Ruhrim Frühjahr 2014 gegründetes Quartett zusammengesetzt aus Musikern der Städte Dortmund und Münster.
die Musiker des New Hot Club de Ruhr sind: 
Freya Deiting - Violine, Dortmund
Eberhard Dodt - Gitarre, Dortmund
Wolfgang Köhler - Gitarre, Münster
Eric Richards - Kontra - Bass, Dortmund
Die Musik des "New Hot Club de Ruhr" orientiert sich am "Gipsy Swing" des weltbekannten "Manouche" Gitarristen Django Reinhardt  und verleiht den  Stücken,  durch die je  eigene Interpretation  eine  ganz  eigene, persönliche  Note.. Den Zuhörer erwartet feuriger Swing und heiße Rhythmen, ganz viel  Temperament und Spielfreude, virtuose  Soli und originelle Arrangements, ein vielseitiges Repertoire, schwungvoll, virtuos dargebotener Gypsy Jazz auf Saiteninstrumenten; dem charakteristischen Merkmal dieser speziellen Spielart des Jazz.
Das vielseitige Repertoire umfasst neben Kompositionen von Django Reinhardts, weltbekannte  Jazz Standards,  Melodien aus Film  - und Musicals,  Samba, Bossa Nova, sowie  Musette.

Samstag, 21. April 2018 • 20:00 Uhr

S&W Bonefish ( SWE )-

S&W BonefishBonefish_Press_Matte_Norberg_Lowres_1600Es war einmal ein junger Musiker, der mit den erfolgreichsten und kritischsten Musikern ganz Schwedens Musik machte. Er spielte Gitarre, sang im Hintergrund und bereicherte die Bands, in denen er Mitglied, jedoch nie Gründer, war.
Mit der Zeit entdeckte er seine eigene Stimme und sein Talent als Songwriter und der Wunsch nach einer eigenen Band wurde zunehmen größer. Eine Band nach den eigenen Vorstellungen und den eigenen Ideen. Die Rede ist von Bie Karlsson und seiner neuen Band Bonefish.
Bonefish eine Rock/Pop Band nach Americana-Vorbild mit Einflüssen früherer Blues- und Rock-Klassiker sowie 70er & 80er Helden wie Television oder Talking Heads. Aber auch Arcade Fire und  Queens of the Stone Age zählen sie zu ihren Einflüssen, um auch aktuellere Namen zu nennen. Nichtsdestotrotz haben Bonefish ihren einzigartigen Sound gefunden, der nicht zuletzt den Songwriter-Qualitäten von Bie Karlsson geschuldet ist.
2013 veröffentlichten Bonefish ihr erstes Album, das von Tourneen durch Schweden, Belgien und Großbritannien, sowie Radioauftritten in ganz Schweden begleitet wurde. Seit Herbst 2017 ist ihr aktuelles Album „Atoms“ auf dem Markt gekommen. „Atoms“ wurde von Max Lorentz, der in der Vergangenheit bereits Weltklasse Musikern wie Agnetha Fältskog (ABBA), Mikael Rickfors (The Hollies) and Roine Stolt (The Flower Kings) zusammenarbeitete.
Im April kommen Bonefish erstmal auf Deutschlandtour um dem hiesigen Publikum ihr aktuelles Album „Atoms“ zu präsentieren.
“…eleven compositions which will provide the listener with a pleasant hour of no-nonsense and catchy rock anthems.” [Rootstime, be]
 On their 2nd album, ”Atoms”, Bonefish delivers a genuine listening experience based in their totally unique sound and melodic songs. The new album contains a unique mix of songs, sometimes referring to forerunners like Talking Heads and Television, as well as British 70’s pop music. All masterfully compounded by producer Max Lorentz. [Hemifrån, october 2017]

Freitag, 20. April 2018 • 20:00 Uhr

- Joes Garage -

Joes GarageLUCKY MAN meets MOONCHILD:
Joe's Garage nimmt Euch mit auf eine Zeitreise durch den Blues-Rock der 60er, 70er
80er -Jahre! Auf dem Programm stehen Songs von Cream, Rory Gallagher, ZZ-Top, Fleetwood Mac und vielen weiteren bekannten Interpreten. Außerdem unsere Versionen von Blues Klassikern wie z.B. „The Sky Is Crying“ oder „ Come On Part III (Let The Good Times Roll)“.
In der puristischen Trio Besetzung mit Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sie den perfekten Weg zwischen virtuoser Improvisation und arrangierten Parts gefunden. Da alle Musiker auch singen ist für einen abwechslungsreichen, mehrstimmigen Gesang ebenfalls gesorgt.
Also beste Unterhaltung für alle Fans von authentischer handgemachter Rock Musik!

Donnerstag, 19. April 2018 • 20:00 Uhr

Das Sonderkonzert zum Sondertermin!

- Edfield -

EdfieldOldschool Kellerrock
Das Dortmunder Trio, Sänger und Gitarrist Eddie Arndt, Pepe Stein am Bass und Jörg Efselmann am Schlagzeug, präsentiert mit viel Energie und Spielfreude, neben Eigenkompositionen, Interpretationen wohl ausgesuchter Songs aus Rock, Blues & Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben oder die einfach nur großartig sind und von Eddie Arndts charismatischer, leicht rauer Stimme und einem puren, schnörkellosem Sound geprägt sind.
Eddie Arndt ist als Singer/Songwriter seit vielen Jahren in der Szene der handgemachten akustischen Musik vertreten. Bereits seit 21 Jahren begeistert er in verschiedenen musikalischen Formationen (BARDIC, Rawsome Delights, The Neckbellies) das Publikum im In- und Ausland, auf Festivals und Kleinkunstbühnen -unter anderem als Tour-Support von Jethro Tull und Bruce Guthro (Runrig).

Sonntag, 15. April 2018 • 11:00 - 15:00 Uhr

- Breakfastclub das kreativeSonntagsfrühstück -

Breakfastclub das kreativeSonntagsfrühstück14 tägig Sonntags von 11:00 -15:00 Uhr gibts den "Breakfast Club". Gerne mit kreativen Beiträgen der Gäste. Unter der Überschrift "Breakfas Club das kreative Sonntagsfrühstück“ kann an jedem 1. und am 3. Sonntag des Monats, zwischen 11:00 und 15:00 Uhr - ein leckeres Frühstück eingenommen werden.
Wegen Ostersonntag gibt es das erste Sonntagsfrühstück im Monat an diesem 15. April.

Samstag, 14. April 2018 • 20:00 Uhr

- Adam Wendler -

Adam WendlerSein aktuelles Solo-Album ‘Never Go Unknown’ veröffentlichte der Kanadische Singer-Songwriter Adam Wendler im Juli 2017. Angereichert mit eingängigen Melodien und gefühlvollen Songtexten wird das Album von anspruchsvollem Gitarrenspiel untermalt, das an die 1960er erinnert und dennoch ein modernes Gefühl vermittelt.
Nach der Veröffentlichung des Albums im Juli tourte Adam ausgiebig durch Deutschland und Kanada. Die Auftritte erstreckten sich dabei von intimen Privatkonzerten bis hin zu großen Festivals, wie beispielsweise dem Open Flair. Adam gewann außerdem diverse Wettbewerbe, wie ‘Radioeins: The Next Big Thing’, den Neuköllner ‘Songslam’ und den Something For The People ‘Shure Newcomer Contest’.
Seine vielen Reisen bieten die Inspiration und Grundlage für Adam’s Musik. Auf ‘Never Go Unknown’ kommt seine Fähigkeit, großartige Songs zu schreiben mehr zum Ausdruck als je zuvor. ‘Jamsphere’ beschrieb das Album wie folgt: “Adam Wendler, however, seems like one of the brighter and distinctive propositions in his field – plenty of virtuoso acoustic picking and strumming and a line of sway-along balladry and upbeat foot-tapping that inspires not just murmurs of appreciation but full-blooded response. Add to that a full range voice that can reach for the higher notes with ease, and you’ve got something appetizing on your musical platter.”
Adams musikalische Hingabe ist unvergleichlich und er arbeitet derzeit an neuen Releases für 2018 und bereitet sich auf eine Deutschland Tour im April sowie eine Kanada Tour im Mai vor.

Freitag, 13. April 2018 • 20:00 Uhr

- Kallo Moosher & Frinds -

Kallo Moosher & Frinds„Songwriting meets Fingerstyle“ – unter diesem Motto laden die drei Gitarristen Andreas Koll, Carsten Kollmeier und Kalle Moosherr am kommenden Samstag ins NeumarktWohnzimmer Haus Rode zu einem gemütlichen Kneipenkonzert ein. Die drei sind regelmäßige Gäste in Kneipen und auf Kleinkunstbühnen im Ruhrgebiet. Präsentiert wird ihre ganz eigene Mischung aus Fingerstyle und Singer/Songwriter-Musik.
Andreas Koll ist klassisch ausgebildter Gitarrist, Gitarrenlehrer und steht seit Jahrzehnten in verschiedensten Formationen als Saitenhexer auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Solo gibt er anspruchsvolle Instrumentalstücke zum Besten, die durchaus staunen lassen. „Kellerkind“ Carsten Kollmeier und Kalle Moosherr dagegen spielen beide jeweils vorwiegend deutschsprachige Eigenkompositionen und begleiten sich hierbei mit der Gitarre. Sie befassen sich in ihren Texten mit den ganz großen und kleinen Themen, die jedem wichtig sind. Die Musiker werden sich im Laufe des Abends mehrfach abwechseln, so dass gute Unterhaltung in gemütlicher Atmosphäre garantiert ist.

Samstag, 7. April 2018 • 20:00 Uhr

- Detour -

DetourDETOUR ACOUSTIC AVAN TGARDE
"Komm, steig ein, fahr mit uns, wir verlassen in unserer Musik die Autobahnen, die Schnellstraßen und
nehmen gerne die Landstraße, rumpeln über die kleinsten Feldwege, machen ein Picknick am Wegesrand,
halten inne, wir nehmen den Umweg, wo immer es geht.
Uns interessiert der Schmetterlingsflug, nicht der Düsenjet."
DETOUR liebt die Musik der Renaissance und des Folk, singt schwedisch, englisch, französisch und deutsch und komponiert auch selbst.
Hier haben sich drei Solisten mit großer Bühnenerfahrung zusammengefunden,
um ihre Ideen und ihr Können zu etwas ganz Neuem zu verschmelzen.
Steffi Budde ist eine Virtuosin auf ihren Akkordeons und befeuert auf ihrer Bodhrán manch einen Jig.
Ein erstklassiger Musiker ist Jochen Schepers, sowohl als Geiger als auch auf der Nyckelharpa.
Die musikalischen Wurzeln des versierten Fingerstyle Gitarristen Andreas Grossmann liegen in seiner Liebe zum Folk-Baroque und zu alter Lautenmusik.
Sie alle verbindet eine unbändige Spiel- und Experimentierfreude.

Freitag, 6. April 2018 • 20:00 Uhr

- KAURNA CRONIN (AUS) -

Karuna CroninDer mehrfach preisgekrönte Folk-Star Kaurna Cronin ist ein international gefeierter Songwriter und ein emotionaler und ehrlicher Geschichtenerzähler.
Beudeutungsvolle Songs aus den Bereichen Folk, Country und Rock mit großartigen Bildern und Erzählungen machen den Kaurna Cronin-Sound aus.
Damit hat Cronin nicht nur renommierte Auszeichnungen gewonnen, sondern auch ein Publikum auf der ganzen Welt.
Mit 'Euphoria, Delirium & Loneliness' veröffentlichte der Songwriter und Folk-Rocker 2017 sein viertes Studioalbum und stellt erneut seine Qualitäten als Songschreiber unter Beweis.
Die Folk Alliance Australia hat sein Talent schon 2015 erkannt, als sie als "Artist of the Year" auszeichnete.
Die APRA AMCOS zog kurz danach mit 'Emily Burrows Award' nach und bei den Fowler's Live Awards erhielt Cronin die Auszeichnung als 'Best Acoustic Act'. 
Schon von Kindesbeinen an ist er von Folkmusik umgehen. Mit seinen Eltern besucht der junge Cronin Folkfestivals in ganz Australien und hört die Musik von Bob Dylan, Paul Simon, Neil Young und Paul Kelly auf langen Fahrten mit dem Wohnmobil. Genug Input also, um eigene Musik zu schreiben und diese auf den Straßen Australiens und Europas zu spielen.
Kaurna Cronin, der Sohn eines professionellen Clowns, ist mit dem Wunsch aufgewachsen, Menschen zu unterhalten und so nutzt er jetzt die angeborene Fähigkeit, Menschenmengen international zu begeistern.
"Euphoria, Delirium & Loneliness" ist eine abwechslungsreiche und poetische Sammlung von Stimmungen, Ideen und Geschichten, die von Cronin und Band kraftvoll zusammengefügt sind. Es sind Songs, die an ein Leben auf der weit offenen Straße erinnern, und an die drei am häufigsten wiederkehrenden Emotionen auf Cronins musikalischer Reise: Euphorie, Delirium & Einsamkeit.

Seiten