Haus Rode

NeumarktWohnzimmer Haus Rode Programm September 2017

September 2017

September Wind weht bunte Klänge ins Wohnzimmer!

….GUTEN ABEND LIEBE GÄSTE , HALLO FREUNDE , ICH WÜNSCHE EINEN GUTEN EMPFANG MIT MIT DEM NEUEN NEUMARKTWOHNZIMMER ABENDPROGRAMM…

Freitag, 29. September 2017 20:00 Uhr

Allmost Blue

Allmost BlueHolger Brinkmann (Akustikgitarre, Gesang) & Joachim Heinemann (Kontrabass).
Ein Duo-Projekt der Remscheider Musiker Holger Brinkmann („Eine Hand voll Blues") und Joachim Heinemann (HeartDevils). Beide Musiker haben für ihr Programm „Acoustic Favorites" Songs aus Blues, Soul und Rock & Pop sowie Eigenkompositionen zusammengestellt. Holger Brinkmann ist Sänger, Gitarrist und Songwriter, der sich seit nunmehr 25 Jahren dem Blues und Soul verschrieben hat. Mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power singt er mitseiner Ausnahme-Stimme die „Acoustic Favorites" beider Musiker. Joachim Heinemann, mit über 30 Jahren Live-Erfahrung, aktuell mit den „HeartDevils" und dem „Odessa-Projekt", sorgt mit gezupftem und gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zu Holger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit. Ob Eigenkomposition oder Coversong: jeder Song bekommt von Holger Brinkmann und Joachim Heinemann seinen ureigenen Stempel durch das gut abgestimmte und facettenreiche Zusammenspiel von Stimme, Akustikgitarre und Kontrabass.

Samstag, 23. September 2017 20:00 Uhr

The 2 Dollar Horses

The 2 Dollar HorsesDie beiden Musiker Norbert Sasse (acoustic guitar & vocals) und Bernd Stolle (electric & acoustic guitar) sind sich musikalisch schon des öfteren in verschiedenen Bands über den Weg gelaufen.
Norbert Sasse ist eigentlich professioneller Drummer und hat 2011 sein erstes Soloalbum “A Drummer’s Voice“ veröffentlicht und sich hier als Multiinstrumentalist, Sänger und Komponist überzeugend präsentiert. Als Frontmann hat er seine Zelte auch schon mehrmals im Haus Rode mit der Akustik Pop Formation Food For Soul aufgeschlagen.

Bernd Stolle hat ebenfalls als Gitarrist eine professionelle Vergangenheit und in dieser Zeit sogar eine Platte in den Staaten aufgenommen. Nunmehr ist er regelmäßig in der Rhythm & Blues Band Who Shot John zu sehen und zu hören in der musikalisch der Begriff “soulful“ groß geschrieben wird.

Nun haben sich die beiden alten Pferde quasi kurz vor dem Pferdeschlachthof entschlossen, zu Zweit ein gemeinsames Projekt zu starten. Acoustic Guitar Meets Electric Guitar oder wie man auch mit einem Augenzwinkern sagen könnte:
Heisse Musik aus kalten Fingern!

Freitag, 22. September 2017 20:00 Uhr

Groovespecials

Das Akustik Duo "GROOVESPECIALS" wurde 2010 von Petra (Voc./Sax.) und Ralf (Git.) gegründet. Ihr Name steht für eigene, groovige, unplugged PopFolkRock u. Jazz - Songs mit Rhythmus, Sound, Gefühl und anspruchsvollen deutschen Texten für ! den Kopf. Die Songs - hochwertig, grenzenlos und leidenschaftlich! Die "GROOVESPECIALS" präsentieren unplugged Songs aus ihrer neue CD "Leben" mit der sie in ganz Deutschland "auf Tour" sind!

Samstag, 16. September 2017 20:00 Uhr

Quadrant

Die Band um Bandleader und Pianist Oliver Schroer ist stilistisch breit gefächert. Einerseits scheint sie sich an dem Esbjörn Svensson Trio zu orientieren. Die Band hat Ende der 90er ein europäisches Jazzidiom geprägt, welches mehr an Rock und Motown erinnert als an Bebop. Andererseits erinnern Kompositionen wie „Hidden Stairs“ mit asymmetrischen Rhythmen an Dave Brubecks Vorliebe für schablonenhafte Klavier-Patterns - diese Nähe scheint auch durch die Verwendung des Flügels durch. Nicht ganz unverwandt mit diesen Klavier-Themen ist auch der „cleane“ Sound eines Philip Glass, einem Vertreter der Minimal Music.

Wenn man das Wort „Quadrant“ wörtlich nimmt, hat man eine von vier Flächen, die durch die Koordinatenachsen zerschnitten werden. Eine mögliche Interpretation des Bandnamens: Die vier Musiker teilen die „Achsen“ als eine Art gemeinsame Orientierung. Neben Pianist Oliver Schroer sind das Philip Lütz am Saxophon, der bekannte Herner Bassist Patric Siewert und Schlagzeuger Michael Schwarz.
Der improvisierte Part scheint ihnen neben dem komponierten Teil ebenso wichtig zu sein. Lange atmosphärische Entfaltungen der zuweilen sehr freien Improvisationen bleiben wunderschön dicht und konzentriert. Das vordergründige und fingerfertige Bass-Spiel von Siewert erinnert häufig an Fusion-Zeiten und Bands wie Weather Report.
Erstaunlicherweise könnte ihre Musik ebenso atmosphärisch eine „Tatort“-Folge eröffnen wie auch äußerst songkompatibel im Radio laufen. Koordinieren „Quadrant“ vielleicht zu viele bekannte Variablen? Diese Band sollte man im Auge behalten.

Freitag, 15. September 2017 20:00 Uhr

Me & Mr. B.    Talking Music

Me & Mr. B.Me & Mr B  bringen mit Gitarre, Gesang und viel Charme frischen Wind auf die Bühne. Sowohl aktuellen Songs wie "Make you feel my love" von Adele, bis hin zum Klassiker "These boots are made for walking" geben sie ihren eigenen Charakter. Dafür wird ab und zu auch mal die Ukulele gezückt.
Es macht Freude Eva Möller und Holger Brinkmann zuzuhören und man bekommt direkt Lust mitzumachen, was durchaus erwünscht ist.

Samstag, 9. September 2017 20:00 Uhr

Aligator Rules Blues Projekt

Aligator Rules Blues Projekt

Das Bluesband - Projekt aus dem gesamten Ruhrgebiet,  Aligator Rules hat sich in der Session Szene für diesen Gig zusammen gefunden. Aligator Rules spielen klassischen Chicago Blues . Mit dem Motto….Lebe und Liebe den Blues .....

Freitag, 8. September 2017 20:00 Uhr

Sundown  Akustik Trio

"SUNDOWN" covern die besten Songs der großen Siebziger Jahre Songwriter wie Cat Stevens, Simon and Garfunkel, Neil Young, America, Ralph Mc Tell etc, aber auch Nummern der Beatles oder Steve Harley.
Zwei Gitarren, ein Bass, und alle Stimmen, die es braucht, um die Songs der großen Singer-/Songwriter mit starker Hingabe und Authentizität aufleben zu lassen. Die Setlist verheißt ein unvergessliches Erlebnis und einen wunderbaren Trip in die große Zeit der Akustik-Gitarren, mit all der Lagerfeuer-Romantik, die nötig ist, um  Erinnerungen wach zu rufen.

Donnestag, 7. September 2017 19:00 Uhr

Das offene Mikrofon

Das offene Mikrofon

Samstag, 2. September 2017 20:00 Uhr

Don Alder Finger Style Explosion

Don AdlerHeute lässt und Fingerstyle Virtuose Don Alder die Saiten der Gitarren erklingen. Don Alder ist ein international anerkannter Musiker und ein Star der Fingersyle-Technik. Eine Technik, bei der, solistisch, Rhythmus und Melodie zeitgleich und filigran verschmelzen, wobei kein Plektrum sondern ausschliesslich Zupftechniken zum Einsatz kommen.

Freitag, 1. September 2017 20:00 Uhr

Liz & Taylor

Liz & Taylor

Stimme und Gitarre: so setzt sich die simple Formel des Acoustic-Duos Liz & Taylor zusammen.
Sie sind emotional, voller Nähe- mal leise, mal spannend, und immer mit überraschenden Momenten! Face to Face präsentieren der Gitarrist Jürgen Geppert und die Sängerin Petra Stief einfach erfrischend handgemachte Hörerlebnisse.
Mit dem klaren Wunsch, das Publikum auf einen gemeinsamen Streifzug durch die großen und kleinen Lieblingssongs der alten und neuen Pop- und Rockgeschichte mitzunehmen, changieren ihre Auftritte zu intimen „Wohnzimmerkonzerten“. Eine kleine Erlebnisinsel, die nicht massentauglich sein will.
Anstatt die vorhersehbaren Original-Cover über den Bühnenrand zu werfen, überzeugen Liz & Taylor mit ihren eigenen Interpretationen und Arrangements bekannter und unbekannter Songs. Ohne Spektakel und doppelten Boden kann man sich auf feine, erdige, handgemachte Livemusik freuen.

Samstag, 26. August 2017 20:00 Uhr

Martin Buschmanns Salon 4B (Jazz)

Salon 4BBea Bernert – Gesang & Steelpan
Martin Buschmann – Sax, Steelpan, Gesang
Rainer Buschmann – Violine
Jürgen Bruhn – Gitarren
Mathias Schubert – Bass
Christoph Hermsen – Percussion

QUERBEAT AUS'M RUHRGEBIET
Salon 4b existiert seit etwa 2005 und wurde als Quartett von Martin Buschmann, Bea Bernert, Jürgen Bruhn und Rainer Buschmann gegründet.
Das erste Album der sechsköpfigen Band aus dem Ruhrgebiet ist ein Spiegelbild der Vielfalt der musikalischen Einflüsse dieser Region, von Balkanbeat über Jazz zum Calypso. Der Soundmix von karibischer Steelpan und klassischer, jazziger Violine darf wohl als einmalig bezeichnet werden.
Der Titel der CD lautet „sueño azul“ - Blauer Traum. Das gleichnamige Stück läd mit seiner Schwerelosigkeit zum Träumen ein. Es ist wie der größte Teil der 14 Songs auf der CD von Martin Buschmann komponiert und arrangiert. Die Texte der Songs sind entstanden aus dem Auge des Vulkans Ruhrgebiet und erzählen von  Liebe,Sehnsucht,Vertrauen,Freundschaft. Aufgenommen wurde die CD im Camarillo-Sond-Studio von Benny Mokross.

Freitag, 25. August 2017 20:00 Uhr

Cassidy, Richards and Minchin (Beatles and more)

C R MWas passiert wenn ein Engländer, ein Ire und ein Australier in eine Kneipe gehen? Sie spielen den Soundtrack eures Lebens. Schon zum dritten Mal im Wohnzimmer zu Gast, gehören die Drei mittlerweile zu den beliebtesten Wiederholungstätern bei unserem Publikum und beweisen mit ihrem Beatles Set, dass der grosse musikalische Fundus der FAB 4 noch immer  einen wunderbaren musikalischen Abend bescheren kann.

Samstag, 19.August 2017 20:00 Uhr

Jörn Dodt - Freundschaftsspiel (Jazz )

FreundschftsspielJörn Dodt (Bass) und Sebastian Wiehmhöfer (Gitarre)
treffen auf den in Spanien lebenden Saxophonisten Alex Janßen.Alle drei vereint die Leidenschaft für Jazz, Improvisation und Interaktion. Es kommt zu einem Treffen von alten Bekannten. Sie haben sich lange nicht gesehen, und werden sich (musikalisch) viel zu erzählen haben. Das Vermengen ihre Einflüsse und Erlebnisse der letzten Jahre verspricht zu einem spannenden Konzerterlebnis zu werden, das von Vielseitigkeit, Aufgeschlossenheit, Verständnis und Freundschaft geprägt ist.
Jörn Dodt studierte Kontrabass und E-Bass an der Folkwang Universität der Künste. Nach seinem Abschluß hat er an diversen Masterclasses unter anderen bei Renaud Garcia Fons, Jerry Bergonzy und Lynn Seaton teilgenommen, was massgeblich zu seiner musikalischen Reife beitrug und ihn befähigte seinen eigenen Stil zu entwickeln.

Freitag, 4. August 2017 20:00 Uhr

Holger Weber Band (Jazz)

Holger WeberDer Gitarrist Holger Weber wurde in Heidelberg geboren, lebt und arbeitet als Musiker in Dortmund. Er ist Gitarrist bei "Soul Brotherhood" sowie bei den "Dotown Wonderbros.". Er spielte u.a. mit Keith Copeland, Sjoerd Dijkhuizen, Peter Bernstein, Danny Fitzgerald, Michael Gustorff, Peter Kosch, Bernhard Berkhout, Eddie Landsbergen, Dirk Schaadt, Matthias Nadolny, u.v.m.
holger weber (gitarre)
jens pollheide (bass)
alex lex (drums)

Seiten